Willkommen auf der Website

der  Novelle

dry im graefekiez 

 

 

 

 dry im graefekiez entwickelte sich zu Kreuzkölln

 

Die Buchpremiere war am 29.7.2010 im Heimathafen Neukölln.

 

Graefekiez endet, wo Kreuzkölln anfängt. Beides gehört zusammen.

 

Die romanhafte Erzählung schildert die Veränderungen in dem beliebten Kreuzberger Kiez.  Die Veränderungen im Kiez werden detailliert beschrieben. Die schleichende Gentrifizierung, im Graefekiez fast abgeschlossen, in Neukölln in Fahrt kommend, von Politik und Medien begrüßt und als positive Entwicklung missverstanden, wird von interessierter Seite als "natürliche" Entwicklung verkauft und beworben. 

Günstige Mieten erlaubten den Zuzug von Künstlern, Musikern,Studenten. Die  entstandene Lebendigkeit lockt an. Sanierung und die damit verbundene Erhöhung der Mieten ist die Folge, Umwandlung in Eigentum, vertreibt mittelfristig die, wegen denen die zugezogenen Betuchten auch gekommen sind. 

Die Admiralbrücke, magischer Ort im Grafekiez, hat auch in der Erzählung zentrale Bedeutung. 

Soweit der Hintergrund vor dem dry im graefekiez erzählt wird.

 

 

 

............................................................................

Es sind Szenebeleuchtungen, ein Stück Berlin, das man mag, weil sie mitten aus dem Leben kommen. Hier stellt sich ein Berliner Autor vor, der Augen und Ohren hat für den Puls der Zeit, der schreibt, was wirklich geschieht. Seine Schreibweise- und Sichtweise ist unangepasst und durchdringend. Sie wirkt auf eine wohltuende Art und Weise. Manchmal ist sie Balsam für die geschundene Großstadtseele, manchmal enthüllt sie die phänomenologischen Phänomene auf direktem Wege, dann tut sie etwas weh und oft ist sie auf eine noch zu entdeckende Art ganz ganz anders….

 

Peter vom Südstern 

über  dry im graefekiez

............................................................................

 

Mike Ries redet Klartext, mal eigenwillig, mal deftig-derb, aber stets ehrlich. Sein Stil beeindruckt und läßt auch den Außenstehenden, der noch nie in Kreuzberg war, am Leben im Kiez teilhaben, lässt ihn verstehen und mitfühlen. Wer "dry im Graefekiez" gelesen hat, wird das Viertel in Kreuzberg mit anderen Augen sehen als jeder zufällige Besucher.

Mario Lichtenheldt in   www.literaturmarkt.info

 

............................................................................................................................................

Man kann, wenn man will, viele umfangreiche und gelehrte Abhandlungen über Gentrifizierung lesen, oder  "Dry im Graefekiez" von Mike Ries. Da kommt dieses Wort überhaupt nicht vor, und eigentlich geht es in der Erzählung ja auch eher ums Saufen und ums Ausnüchtern, um Suff und um Entzug. Doch wichtiger ist der Hintergrund vor dem alles spielt.

Mike Ries entwirft einen literarischen Bilderbogen des Graefekiezes und greift ab und an in die (Zeit)Geschichtskiste. Der Kiez verändert sich rasant, doch die Protagonisten in der Erzählung kommen da nicht mehr mit....

Peter.S.Kaspar, in -Kiez und Kneipe- im April 2010

www.kiezundkneipe.de

.................................................................................................

 

Image Gallery